Fleißiger Blutspender spendet seit seinem 18. Lebensjahr.

Sein vorbildliches Engagement hat vielen Menschen das Leben gerettet. Günter Simmel aus Kürnbach leistete nun seine 150. Blutspende für das Rote Kreuz. 150mal einen halben Liter Blut abzugeben heißt 112,5 Stunden Zeit übrig zu haben, um sich unentgeltlich und uneigennützig für die Gesundheit seiner Mitmenschen einzusetzen. 150 Blutspenden bedeutet, dass Günter Simmel insgesamt 75 Liter des eigenen Blutes gespendet hat. Seit seinem 18. Lebensjahr ist der 70 jährige überzeugter Blutspender.

Für Simmel ist es nicht nur selbstverständlich Mitmenschen zu helfen, sondern er betont, dass der nützliche Nebeneffekt, nämlich der persönliche Gesundheitscheck, etwas Positives hat. Auch seine Ehefrau und seine Tochter konnte für das Blutspenden gewinnen.

In Sulzfeld spendet er sehr gerne.: „Hier ist die Betreuung einfach super und das Essen schmeckt auch immer sehr gut“ Beim Sulzfelder DRK und beim Blutspendeteam ist Simmel bestens bekannt. „Er hat immer ein Witz parat“ sagt die Schwester vom Entnahmeteam.

DRK-Vorsitzender Markus Wächter und Ehrenbereitschaftsleiter Rolf Becker bedankten sich bei Günter Simmel und wünschten ihm vor allen Dingen Gesundheit, dass er noch viele Blutspenden leisten kann.

Termine

04
20
20.04.2021 | 20:00-22:00
Bereitschaftsabend
05
04
04.05.2021 | 20:00-22:00
Bereitschaftsabend
05
08
08.05.2021 | 13:00-18:00
Altpapiersammlung
05
18
18.05.2021 | 20:00-22:00
Bereitschaftsabend
06
01
01.06.2021 | 20:00-22:00
Bereitschaftsabend